Kulturetat erhöht sich bis 2025

Kultur wird gefördert - für jeden! 

Die Kulturhauptstadt-Bewegung hat schon jetzt greifbare Früchte getragen: Der Kulturetat von 100.000 Euro, den das Kulturbüro der Stadt Magdeburg jährlich für freie Kulturprojekte ausgeben kann, ist aufgrund der Bewerbung um 30.000 Euro ab dem Jahr 2018 erhöht worden, so der einstimmige Stadtratsbeschluss 2016. Bis 2025 kommen jährlich 10.000 Euro dazu, was in sieben Jahren einem Kulturetat von 200.000 Euro entspricht. Aus diesem Etat fördert die Stadt freie kulturelle und künstlerische Projekte und Institutionen aus den Bereichen Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Heimatpflege, Kinder- und Jugendkultur, Literatur, Musik und Soziokultur. Entsprechende Anträge sind auf den Seiten der Landeshauptstadt zu finden, und jeweils bis zum 30. September des Vorjahres an das Kulturbüro zu stellen.

Hier gibt es mehr Informationen!