Everyday for Future #ArtPileMD2025

3 Sessions, 3 Stunden, 3 Werke: Die Aktion #ArtPileMD2025 stellt kreative und bunte Werke vor.

Hier das Werk "Everyday for Future" in Originalgröße angucken!

 

Künstler Thomas:

Thomas, warum hast du bei #ArtPileMD2025 mitgemacht?
Nicht allein an einer Arbeit zu werkeln – wie im Regelfall üblich bei mir – versprach eindeutig „more fun“. Darüber hinaus liegt mein Zeichen-Tablet viel zu oft ungenutzt herum. Aber auch schlicht ein neues Malprogramm auszuprobieren, hat mich motiviert.

Wie hat dir das ArtLab gefallen?
Eigentlich ist es keine nette Art und Weise, das Gemalte eines anderen Künstlers zu „crossen“. Mit einem in Kooperation erstellten Kunstwerk ist dies allerdings kaum zu verhindern. Also habe ich Pinselstriche anderer übermalt, die wiederum auch meine Pinselstriche übermalten. Das geschah allerdings sehr rücksichtsvoll und einvernehmlich und immer auf Anfrage oder Ankündigung.

Was hat dir besonders Spaß gemacht?
Zu sehen, wie das Bild wächst, und zu sehen, dass die anderen Teilnehmer meine „malerischen“ Beiträge noch deutlich aufwerten konnten, sozusagen bis zur Unpeinlichkeit verändern konnten. Nicht so cool war meine vorgebeugte Sitzhaltung am Tablet, sodass ich irgendwann „Rückenaua“ bekam. Aber das ist selbst verschuldet.

Bist du mit eurem Werk zufrieden?
Ja, mir gefällt es. Es hat ein paar versteckte Botschaften, ist dekorativ und bei längerer Betrachtung entdeckt man immer mehr. Wenn ich etwas verändern würde, dann nur meine Beiträge. Jede/r kennt es, man ist selten zufrieden genug mit sich selbst.

Was hast du in den drei Stunden nebenbei gemacht? 
Kaffee getrunken und auch mal geraucht. Ich glaube, Selbstgespräche geführt zu haben – oder mindestens laut kommentiert?

#MD2025 – schon mal gehört? Denkst du, MD hat Chancen, Kulturhauptstadt Europas zu werden?
Ja. Ich bin seit 2001 in MD und finde, dass sich seitdem sehr viel getan hat, sowohl im Stadtbild als auch kulturell. Hier ist so viel los, dass man gar nicht alles wahrnehmen kann, was man möchte oder sogar auch interessante Veranstaltung verpasst, weil man sie nicht mitbekommt. Und außerdem, woanders ist es auch scheiße ;)

Deine Chance: Was willst du der Welt noch sagen?
Der Delphin auf dem Bild hat etwas zu sagen. Dechiffriere das V-Label!

Künstlerin Marie:

Marie, warum hast du bei #ArtPileMD2025 mitgemacht? 
Die Herausforderung hat mich sehr neugierig gemacht und ich wusste, solange ich zeichnen kann, wird es mir auf jeden Fall Spaß machen. Und die Vorstellung, zu dritt oder viert ein Kunstwerk zu erschaffen, war auch einfach toll.

 Wie hast du dieses ArtLab empfunden?
Erst war ich sehr aufgeregt und hab mich gefragt, was daraus wird. Wir Künstler*innen haben nie vorher miteinander gesprochen und auch durchs schreiben kann man nicht wirklich kommunizieren. Vor allem, weil Kunst so intuitiv ist. Aber wir haben uns einfach ein bisschen aneinander angepasst und uns gegenseitig inspiriert und dann ist doch etwas tolles daraus entstanden.

Was hat dir besonders Spaß gemacht? // Was war nicht so cool für dich in den 3 Stunden? 
Mir hat Spaß gemacht, dass wir irgendwie im Prozess so gut aufeinander eingegangen sind und voneinander gelernt haben (das Programm war den meisten glaub ich auch fast unbekannt), dass wir wirklich ein Kunstwerk erschaffen haben. Nicht so cool war, dass meine Hand am Ende weh tat. Sonst male ich immer mit dem IPad und nicht auf dem Grafik Tablett und das ist ein ganz anderes Gefühl.

Hast du eine Lieblingsfarbe? 
Gelb. Das war als Kind schon meine Lieblingsfarbe und nachdem ich mich immer mal umentschieden habe, ist es jetzt wieder meine Lieblingsfarbe!

Bist du mit eurem Werk zufrieden? Hast du es dir so vorgestellt? Wenn du noch einen Pinselstrich machen könntest, was würdest du verändern? 
Doch, sehr. Wenn ich nochmal ein bisschen Zeit damit verbringen würde, würde ich die kleinen Figuren vielleicht im Aussehen etwas anpassen, aber ich bereue absolut nicht, dass ich das nicht gemacht habe.

Was hast du in den drei Stunden nebenbei gemacht?
Non-stop Musik gehört und Kaffee getrunken!

Denkst du, MD hat Chancen, Kulturhauptstadt Europas 2025 zu werden? 
Ich verfolge die Aktion schon von Anfang an, da unsere Hochschule (HS Magdeburg-Stendal) auch gleich am Anfang ein Projekt mit #md2025 aufgebaut hat. So viele schöne Dinge sind aus dieser Kulturhauptstadt-Bewerbung entstanden und man merkt richtig, mit wie viel Motivation alles rund um #md2025 gestaltet wird. Ich bin mir nicht sicher, ob wir es schaffen, aber ich finde eigentlich, dass der Prozess dahin viel wichtiger ist. Also schon jetzt hat sich diese ganze Bewerbung total gelohnt und Magdeburg wird immer vielfältiger, schöner und auch kultureller!

Deine Chance: Was willst du der Welt noch sagen? 
Kunst ist so viel wichtiger im Alltag, als viele denken. Ich wünsche mir manchmal, dass es dafür mehr Wertschätzung gibt, denn alles, was uns umgibt, ist irgendwie Kunst. Egal was, irgendjemand hat es designt, entwickelt, gemalt, gebaut. Vor allem zu diese Zeiten brauchen wir Kreativität mehr, als je zuvor. ❤

Mehr von Marie auf ihrer Seite und  bei Instagram!

Künstlerin Theresa

Theresa, warum hast du bei #ArtPileMD2025 mitgemacht? 
Weil ich viel Spaß daran habe, Kunst mit anderen Menschen zu machen. Dass man sich dabei weder kennt noch sieht, hat mich hierbei gereizt.

Was hat dir besonders Spaß gemacht? // Was war nicht so cool für dich in den 3 Stunden? 
Ich liebe es einfach in so einer ungezwungenen Atmosphäre ohne Angst einfach etwas zu machen. Es ist ein Bild, an dem vier Personen malen. Jeder bring andere Einflüsse und Ideen mit. Manche Dinge findet man schön, andere weniger. Aber irgendwie funktioniert der gesamte Prozess des gemeinsamen Malens aus Produktion, Zerstörung und Erneuerung. Gerade das macht es so unglaublich aufregend. Und irgendwie klappt es immer, dass am Ende etwas richtig Gutes bei rauskommt, was eine runde Komposition von unterschiedlichen Fähigkeiten und Geschmäckern ist.

Deine Lieblingsfarbe? 
Kräftig und strahlend sollte sie sein.

Bist du mit eurem Werk zufrieden? Hast du es dir so vorgestellt? Wenn du noch einen Pinselstrich machen könntest, was würdest du verändern?
Ich bin komplett ohne Vorstellung an die Sachen rangegangen und bin wirklich sehr zufrieden mit unserem Werk. Durch die verschiedenen Stile wirkt es hier und da etwas unperfekt, aber gerade das mag ich. Ich würde also nichts verändern.

Was hast du in den drei Stunden nebenbei gemacht? 
Kaffee getrunken und Musik gehört.

#MD2025 - schon mal vor der Aktion hier was darüber gehört? Denkst du, MD hat Chancen, Kulturhauptstadt Europas zu werden? 
Ich bin eigentlich immer optimistisch. Magdeburg hat sicherlich Chancen, Kulturhauptstadt Europas 2025 zu werden. Es geht eben darum, diese Chancen auch positiv zu nutzen. Wir machen da schon viel, aber Bewerbung hin oder her, da geht noch mehr!

Deine Chance: Was willst du der Welt noch sagen? 
Habt euch alle lieb und habt keine Angst, wir sind alle nur Menschen.

Theresa bei Instagram

 

Künstlerin Julia 

Designer Thomas Gutjahr (c)privat

Designer Thomas Gutjahr (c)privat

Künstlerin Marie Plesse(c)privat

Künstlerin Theresa Münzenberger (c)privat