MACHEN! statt meckern

Wie Bürger mitmachen können

Es herrscht Unruhe und Ungeduld. Dabei ist es wichtig, jeden und alle zu informieren: Ansprechpartner zu haben, transparent zu sein, zu sprechen und präsentieren. Es werden möglichst viele Multiplikatoren während der Bewerbungsphase zur Kulturhauptstadt Europas benötigt. Wie und was kann Magdeburg endlich machen? Hier kommt die Antwort!

Eine Kulturhauptstadt ist eben – wie der Name schon sagt – kein Rathaus, kein Museum, keine Schule und auch kein Zoo. Sondern eine Stadt mit allen, die darin leben. Deshalb ist die Kulturhauptstadt-Bewerbung auch nicht ein Projekt Einzelner, sondern für alle - von allen. Die Krux dabei: Wir können jetzt noch keine großen Feste feiern. Es müssen also Aktionen und Möglichkeiten gesucht werden, um jeden teilhaben zu lassen, der möchte. Vor dieser Herausforderung steht übrigens jede Bewerberstadt in der Bewerbungsphase als Kulturhauptstadt Europas.

Wie kann endlich unterstützt werden?

Das Bewerbungsbüro Magdeburg 2025 hat ein eigenes Logo für alle Magdeburger und Interessenten entwickelt, die finden, dass die Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts das Zeug hat, Kulturhauptstadt 2025 zu werden – und die selbst ein Stückchen ihrer Kultur dazu beitragen wollen. Ganz pragmatisch, wie der Magdeburger halt so ist, lautet das Motto: MACHEN! Nicht lange zögern, nicht zu viele Wenns und Abers abwägen – einfach machen. Egal, ob Sie ein Konzert organisieren, eine besonders leckere Suppe kochen oder einen Kuchen backen, ein Straßenfest veranstalten, einen wissenschaftlichen Vortrag halten, Ihrem Kind eine Gute-Nacht-Geschichte vorlesen, Deutschkurse geben oder den Garten zum Blühen bringen – jeder, der möchte, kann Unterstützer der Kulturhauptstadt-Bewegung werden. Das MACHEN!-Logo gibt es in Form bunter Sticker zum Aufkleben auf Ihr Stück Kultur im KUBUS 2025, bei Veranstaltungen, bei denen das Bewerbungsbüro Magdeburg 2025 vor Ort ist oder zum Download auf der frisch überarbeiteten Internetseite, die unter www.magdeburg2025.de zu erreichen ist. Das Kulturhauptstadt-Büro freut sich schon, das Unterstützer-Logo alsbald überall in Magdeburg zu sehen – egal wo und wie. Wer direkt loslegen möchte: Fotos, die das individuelle Stück Kultur samt Logo zeigen können direkt per Mail an md2025@kh.magdeburg.de geschickt werden.

Geld für Kultur gibt’s wohl nicht, was?

Die Kulturhauptstadt-Bewegung hat schon jetzt greifbare Früchte getragen: Der Etat von 100.000 Euro, den das Kulturbüro der Stadt jährlich für freie Kulturprojekte ausgeben kann, ist aufgrund der Bewerbung um 30.000 Euro ab dem Jahr 2018 erhöht worden, so der einstimmige Stadtratsbeschluss 2016. Bis 2025 kommen jährlich 10.000 Euro dazu, was in sieben Jahren einem Kulturetat von 200.000 Euro entspricht. Aus diesem Etat fördert die Stadt freie kulturelle und künstlerische Projekte und Institutionen aus den Bereichen Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Heimatpflege, Kinder- und Jugendkultur, Literatur, Musik und Soziokultur. Entsprechende Anträge sind auf den Seiten der Landeshauptstadt zu finden, und jeweils bis zum 30. September des Vorjahres an das Kulturbüro zu stellen.

Zählt meine Meinung denn überhaupt nichts?

Ihre Meinung ist wichtig – und wie! Eine Kulturhauptstadt-Bewerbung ohne das Mitdenken und –tun einer Vielzahl von Bürgern bekommt weder Hand noch Fuß. Neben unzähligen Gesprächen, die das Kulturhauptstadt-Büro alltäglich oder auf Festivals mit Magdeburgern führt, hat es eine Umfrage entwickelt, die nach der Lebensqualität der unterschiedlichen Stadtteile, den Freizeitaktivitäten der Magdeburger und dem, was sie vermissen, fragt. Die Umfrage ist demnächst online auf den Portalen Magdeburg 2025 zu finden und wird zudem in der ganzen Stadt mittels Postkarten durchgeführt. Sie soll dem Kulturhauptstadt-Büro helfen, kritische Punkte der Stadt zu entdecken und Projekte zu entwickeln, die darauf reagieren. Nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit, um die Bewerbung mit Ihrer Meinung zu unterstützen – und seien Sie offen für spontane Gespräche, welche der Förderverein der Kulturhauptstadt-Bewerbung „Magdeburger KINDness“ mit Ihnen beginnen möchte.

Alles über die Kulturhauptstadt-Bewerbung

Seit Beginn dieses Jahres öffnet der gläserne Begegnungsraum der Bewerbungsphase, der KUBUS 2025, hinter dem Kloster Unser Lieben Frauen, einmal im Monat für Kulturgespräche. Hier kann jeder mitdenken, diskutieren und sich einmischen – zum Beispiel über die Themen Medien, Bildung, Ökologie oder Wissenschaft in Magdeburg. Jeweils eine halbe Stunde vor Beginn der Kulturgespräche gibt das Kulturhauptstadt-Büro Informationen über den Bewerbungsprozess und steht für jegliche Fragen zur Verfügung. Die nächsten Kulturgespräche finden am 10. Juli, 14. August und 11. September 2018 statt. Mehr Infos dazu im Netz.

Sie sehen: Ausreden gibt es eigentlich nicht mehr. Also: MACHEN!