22.03.
2018

ECOC Konferenz "under construction" - Bewerberstädte zur Kulturhauptstadt 2025 treffen sich in Magdeburg

Gastgeber: Magdeburg 2025
Donnerstag, 22. März
Altes Rathaus
Rathaus der Landeshauptstadt Magdeburg

Vom 22. bis 24. März begrüßt das Kulturhauptstadt-Büro Magdeburg 2025 deutsche und slowenische Kulturhauptstadtteams in der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts

Am ersten Tag, 22. März 2018 ab 17.00 Uhr lädt das Kulturhauptstadt-Büro Magdeburg 2025 Pressevertreter und Interessierte herzlich in das Alte Rathaus Magdeburg ein, um die deutschen und slowenischen Mitbewerberstädte zur Kulturhauptstadt Europas 2025 bei der European Capital of Cultures (ECOC) Konferenz "under construction" kennenzulernen. Bereits ab 15.00 Uhr gibt es für potenzielle Akteure die Chance, sich über Fördermöglichkeiten im Bereich Kultur und bürgerschaftliches Engagement zu informieren.

Nächsten Donnerstag ab 17.00 Uhr begrüßen der Oberbürgermeister der Stadt Magdeburg Dr. Lutz Trümper, der Staatssekretär für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt, Dr. Gunnar Schellenberger und der Präsident der Kulturpolitischen Gesellschaft, Prof. Dr. Oliver Scheytt alle Gäste in der Ratsdiele im Alten Rathaus Magdeburg. Im Anschluss stellen die Akteure der anwesenden deutschen Städte Chemnitz, Dresden, Hannover, Hildesheim, Magdeburg, Nürnberg und Zittau sowie aus Slowenien Lendava, Ljubljana und Nova Gorica ihre Bewerberstadt jeweils mit einer kurzen Präsentation vor.

Am selben Tag ab 15.00 Uhr gibt es bereits die Möglichkeit, sich über europäische Fördermöglichkeiten im Bereich Kultur und bürgerschaftliches Engagement zu informieren. Hierzu sind besonders die freie Szene und NGOs eingeladen. Die Referentinnen Anja Dietzmann von Creative Europe Desk KULTUR (CED KULTUR) und Jeanette Franza der Kontaktstelle Deutschland »Europa für Bürgerinnen und Bürger« der Kulturpolitischen Gesellschaft (KS-EfBB) sprechen über "Kreatives Europa Kultur" und "Europa für Bürgerinnen und Bürger".

WICHTIGE INFORMATION:
Aufgrund des begrenzten Platzangebotes am 22. März in der Ratsdiele Ernst Reuter werden Interessierte bis zum 19. März gebeten, sich via Mail mit Vor- und Zunamen anzumelden.