13.11.
2018

Kulturgespräch #MD2025

Dienstag, 13. November

Kulturgespräch #MD2025 im KUBUS 2025

Magdeburger Kulturgespräch #MD2025

MITDENKEN – DISKUTIEREN – EINMISCHEN

FOKUS: Weltanschauung. Religion. Werte. Kultur. 

Magdeburg, im „atheistischen Ostdeutschland“ gelegen, zeichnet sich trotz aller Polemik durch eine reichhaltige, geistig schöpferische Kulturlandschaft aus. Es geht dabei genauso um religiöse Weltanschauungen wie um humanistische Werte oder ein Bekenntnis zu Toleranz, Solidarität oder einen friedlichen Umgang miteinander. Wie Fragen zu Grundwerten oder Haltungen auch in Projekte zur Kulturhauptstadtbewerbung einfließen können, möchten wir gemeinsam mit verschiedenen Akteuren in einem ersten gemeinsamen Gespräch denken.

Unsere Gäste sind unter anderen:

  • Prof. Dr. Eva Schürmann, Otto-von-Guericke-Universität, Bereich für Philosophie
  • Stephan Hoenen, Superintendent Evangelischer Kirchenkreis Magdeburg
  • Dr. Moawia Al-Hamid, Erster Vorsitzender Islamische Gemeinde in Magdeburg
  • Wolfgang Gerlich, Diakon Bistum Magdeburg
  • Shlomo Sajatz, Rabbiner der Synagogen-Gemeinde zu Magdeburg K.d.ö.R., (angefragt)

Ab 18.00 Uhr gibt es wie immer eine kurze Einführung zum Kulturhauptstadt-Bewerbungsprozess für alle, die sich erst einmal grundsätzlich informieren möchten. Das thematische Kulturgespräch beginnt 18.30 Uhr

Getränke sind vor Ort gegen einen kleinen Obolus zu erhalten.

Veranstaltungsort: KUBUS 2025

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Gern können Sie die Einladung an Interessierte weiterleiten.

Moderation/Fachkontakt:

Uta Belkius, Kuratorin für Urbanität und Kreativwirtschaft
für das Kulturhauptstadt-Büro Magdeburg 2025
info@utabelkius.de