Einfach MACHEN!

Das Bewerbungsbüro Magdeburg 2025 unterstützt Projekte auf dem Weg zur Kulturhauptstadt

 

Mit dem Aufruf der Kulturstiftung der Länder am 24. September 2018 hat das offizielle Bewerbungsverfahren um den Titel „Kulturhauptstadt Europas“ 2025 begonnen. Grund genug, die künstlerische Innovationskraft und das partizipative Potential unserer Stadt nochmals gestärkt unter Beweis zu stellen! Das Bewerbungsbüro Magdeburg 2025 stellt daher insgesamt bis zu 75.000€ zur Finanzierung von Projekten zur Verfügung, die die Bewerbung Magdeburgs um den Titel stärken. Jedes Projekt kann mit maximal 5.000€ unterstützt werden.

Kriterien und Details zur Bewerbung: 

Welche Kriterien muss ein Projekt erfüllen?

Projekte müssen folgende Kriterien erfüllen:

  • Innovativ: Das Projekt erprobt neue Formen von Kultur, Kunst und Kommunikation (im weitesten Sinne) oder entwickelt neue Netzwerke und Kooperationen.
  • Partizipativ: Das Projekt zielt darauf ab, neue Formen von Begegnung und Austausch zu entwickeln und möglichst viele Menschen einzubeziehen und/ oder aktiv zu beteiligen.

Bevorzugt werden Projekte ausgewählt, die einen der folgenden Schwerpunkte thematisieren:

  • Integration und Inklusion
  • Die Schnittstellen von Kunst und Wissenschaft
  • Innovativer Umgang mit Magdeburgs industriellem Erbe
  • Kultur und Natur; Biodiversität

Begrüßt werden zudem Projekte, die die Region einbeziehen.

Wer kann Projekte beantragen?

Projektträger können Vereine, Initiativen oder Einzelakteure sein, die in Magdeburg ansässig sind.

Wann soll das Projekt stattfinden?

Das Projekt darf direkt nach der Zusage beginnen und muss bis spätestens Ende 2019 abgeschlossen sein.

Was gehört in den Projektantrag?

Projektanträge müssen eine Projektbeschreibung und einen Finanzplan enthalten.

Die Projektbeschreibung stellt auf maximal zwei A4-Seiten das geplante Vorhaben kurz dar und beantwortet folgende Fragen:

  • Warum ist das Projekt innovativ?
  • Welche und wie viele Menschen sollen in das Projekt einbezogen werden (z.B. ehrenamtliche Mitarbeiter, künstlerische Partner, Projektteilnehmer)?
  • Wie wird in der Öffentlichkeit auf das Projekt aufmerksam gemacht?

Der Finanzplan weist die geplanten Ausgaben (z.B. für Material oder Honorar) sowie den beantragten Finanzbedarf aus. (Achtung: Kosten für den Personalaufwand des Projektträgers werden nicht übernommen.)

Welche Kosten werden finanziert?

Das Projekt wird mit maximal 5.000€ finanziert.

Drittmittel oder Eigenanteil sind wünschenswert, aber nicht notwendig.

Finanziert werden alle mit dem Projekt nachweislich zusammenhängende Kosten (z.B. für Material und Honorar externer Partner) mit Ausnahme von

  • Kosten für eigenes Personal
  • Bewirtungskosten, Catering
  • Einzelanschaffungen bzw. Einzelinvestitionen über 150 Euro (netto), sofern sie nicht unmittelbar in das Projekt eingehen.
Wie läuft das Bewerbungsverfahren?

Projektanträge müssen bis zum 30. November 2018 eingereicht werden.

Per Mail:        
md2025 @remove-this.kh.magdeburg.de

Oder Postalisch an: 
Bewerbungsbüro Magdeburg 2025
Julius-Bremer-Str. 10
39104 Magdeburg

Die Entscheidung zu eingereichten Anträgen erfolgt auf der Grundlage der o.g. Kriterien im Bewerbungsbüro Magdeburg 2025.

Eine Zu- bzw. Absage erfolgt bis zum 15. Januar 2019.

Zwischen dem Projektträger und dem Bewerbungsbüro Magdeburg 2025 wird bei Zusage ein Vertrag abgeschlossen, der die Einzelheiten regelt.

Wann ist mit dem Geld zu rechnen?

Im Falle einer Zusage erfolgt die Überweisung der Gesamtsumme in mehreren Raten.
Zeitpunkt und Höhe der Raten werden den Bedürfnissen des konkreten Projektes angepasst und werden vertraglich geregelt.

Wie erfolgt die Abrechnung?

Nach Abschluss des Projektes erwartet das Bewerbungsbüro Magdeburg 2025 einen Projekt- und Ergebnisbericht, sowie eine tabellarische Abrechnung der Kosten.

Projektbericht und Abrechnung müssen spätestens zwei Monate nach Projektende vorliegen.

Hier die Projektförderung auf einem Blick!